Magnesium carbonicum

Magnesium carbonicum · Mag-c.

Magnesia (carbonica.) Magnesie, Bittersalzerde

(MgCO3)4 Mg(OH)2 5H2O
Mol. Gew.: 485.74
Maggnesii carbonas, Magnesium carbonicum; Carbonate of Magnesium, Carbonate de magnesie

Sie wird aus einer Auflösung von Bittersalz (Sedlitzer Salz, Epsom-Salz) in hinreichend vielem Wasser mittels Zutröpfelns aufgelöseten, reinen milden Laugensalzes niedergeschlagen, mit gehörig vielem destillirtem Wasser, mehrmal wiederholt, durch ein Filtrum entsalzet und zuletzt auf Papier getrocknet.

(…)

Hahnemann: Chronische Krankheiten: Magnesium carbonicum IV / 135

Mezger

Mezger:  Gesichtete Homöopathische Arzneimittellehre,  Haug, Ulm 1961
HARTLAUB und TRINKS: Reine Arzneimittellehre, 2. Bd. 
HAHNEMANN: Chronische Krankheiten, 1. und 2. Aufl. 
ALLEN: Encyclopedia, Bd. VI
HUGHES: Cyclopaedia, Bd. III.
Eine Neuprüfung ist vom Verfasser (Mezger) 1936-39 an 29 Prüfern vorgenommen worden; davon verwendeten 17 Prüfer D 6, dann D 2 und D l; ferner 11 Prüfer D 12. Dabei wurde festgestellt, daß mit D 6 und D 12 eine kräftige Wirkung mit typischen Symptomen geliefert wurde, zu welchen die nachfolgend geprüften tieferen Potenzen nichts wesentlich Neues beigetragen haben. Die Dauer der Prüfung betrug mit D 6 bis D 1 12 Wochen, mit D 12 (und D 15) 4-8 Wochen. Siehe MEZGER, J.: Arzneimittelprüfung mit Magnesium carbonicum und Magnesium sulfuricum (Dtsch. Zschr. Hom 1944: 136).

Provings.infoInformationen zur Systematik
und Arzneimittelprüfungen
Provings.infoInformationen zum Arzneimittel
Zurück