Phosphoricum acidum

Phosphoricum acidum · Ph-ac.

Phosphorsäure (aus Knochen)

Hahnemann „Die chronischen Krankheiten“, Band V, S. 79

„Phosphoricum acidum, Phosphor-Säure“

„… aus dem Phosphor selbst durch Salpeter Säure geschieden oder aus Knochen gezogen .. auf folgende, mir zuerst eigne Weise: Ein Pfund weissgebrannte, zerstückelte Knochen wird in einem porcellanenen Napfe mit Einem Pfunde der stärksten Schwefel-(Vitriol-) Säure übergossen, und das Gemisch in 24 Stunden mehrmals mit einer Glasröhre umgerührt. Der so entstandene Brei wird dann mit zwei Pfunden starken Branntweins verdünnt, das Ganze dann in einen Sack von Leinwand gebunden und zwischen zwei glatten Brettern, mit Gewichten beschwert, ausgepresst. … Das hell abgegossene dickt man über dem Feuer in einer gewärmten porcellanenen Schale ein und schmelzt es darin bei Glüh-Hitze. Die geschmolzene Phosphor-Säure muss krystallhell seyn. Sie wird, noch warm, zerstückelt und im wohl verstopften Glase aufbewahrt …“

Provings.infoInformationen zur Systematik
und Arzneimittelprüfungen
Provings.infoInformationen zum Arzneimittel
Zurück