Stramonium

Stramonium · Stram.

Stechapfel, Datura stramonium

Hahnemanns Reine Arzneimittellehre Band III, S. 287

„Der aus dem frischen Kraute Datura Stramonium gepreßte … Saft.“

Mezger

Datura Stramonium, der Stechapfel, gehört zu den Solanaceen, wie Belladonna, Hyoscyamus, Mandragora, Solanum, Dulcamara, Tabacum und Capsicum. Es wurde von seiner Heimat Amerika schon frühzeitig nach Europa gebracht und wird jetzt fast auf der ganzen Erde gefunden. Die ältere Angabe, daß die Heimat südrußland und Indien sei, von wo es durch die Zigeuner nach Europa gebracht worden sei, trifft nicht zu. Zur Bereitung der Tinktur wird das zur Zeit der beginnenden Blüte gesammelte Kraut verwendet. Bei einer 2 Zubereitung wird der reife Samen verwendet.

Mezger:  Gesichtete Homöopathische Arzneimittellehre,  Haug, Ulm 1961

Giftnotruf Bonn

http://www.meb.uni-bonn.de/giftzentrale/stechapf.html

s.a.:
http://www.klammeraffe.org/~brandy/hexengarten/stechapfel.html

Provings.infoInformationen zur Systematik
und Arzneimittelprüfungen
Provings.infoInformationen zum ArzneimittelStramonium-datura

Zurück